Franz Kaltenbeck

Profil
Franz Kaltenbeck ist Pychoanalytiker in Paris und in Lille, Chefredakteur von „Savoirs et Clinique. Revue de psychanalyse" sowie Lehrbeauftragter für Theorie und Klinik der Psychoanalyse in Lille. Dort leitet er auch am Universitäts-Krankenhaus das Seminar „Psychoanalyse und Kriminologie". Veröffentlichung zahlreicher Artikel in internationalen Zeitschriften, jüngst auch in „LACANIANA. Lacan entziffern". Er übersetzte „Studien zur Theorie der Automaten" (Rogner und Bernhard, München, 1975 (mit Peter Weibel); Jacques Cazotte, „Der verliebte Teufel", Suhrkamp, Insel-Verlag, 1981; eine Schrift Jacques Lacans sowie einen Teil von dessen Seminar über „Hamlet " („Wo Es War“, 1986). Er schrieb „Reinhard Priessnitz, der Stille Rebell", Graz, Wien, 2006, Droschl; „Lesen mit Lacan", Berlin, 2013, Parodos und gab zwei Bücher bei diaphanes, Berlin - Zürich mit heraus: „Sigmund Freud. Immer noch Unbehagen in der Kultur" und „Jenseits der Trauer. Für Michael Turnheim". Er arbeitet unter anderem an einem Buch über seine Erfahrung als Analytiker in einer medizinisch-psychologischen Station eines Gefängnisses Nord-Frankreichs.
Website

Artikel von Franz Kaltenbeck

Zurück zur Autorenübersicht